Farbstreifen für die Kinder Qi Gong & Kung Fu Prüfung

eingetragen in: Kung Fu

Qi Gong heißt Energie pflegen. Dazu gehören Bewegungs- und Atemübungen, wie wir sie in den Shaolin-Formen trainieren. Natürlich gehören zum Qi Gong auch Kung Fu-Übungen zur Selbstverteidigung und Selbstbehauptung.

Um die Philosophie aus dem Shaolin Kloster zu verstehen, bekommst Du Farbstreifen.

Damit lernst Du die fünf Weisheiten und die drei Schutzebenen besser kennen.

Klebe die Farbstreifen an Deinen Gürtel.

Für eine Gürtelprüfung (ab Gelb) brauchst Du von jeder Farbe einen Streifen (8 Farben!)

Bist Du in einer Fähigkeit besonders gut, kannst Du zwei Wochen vor der Prüfung z. B. zwei schwarze in einen roten Streifen umtauschen. Mit anderen Schülern darf nicht getauscht werden. Alle Streifen, die Du gesammelt hast, werden bei der Prüfung abgegeben.

Ab Gelb kann 2 zu 1, ab Orange 3 zu 1 getauscht werden.

Für den blauen Gürtel und höher benötigst Du zusätzlich 10 rote Streifen.

Die kannst Du als Assistenztrainer in den Anfägergruppen erwerben.

 

Fünf Weisheiten

Durchsichtig = Shen = Geist = Achtsamkeit = Motivation
Komme motiviert zum Training und halte Deine Achtsamkeit während der Stunde.

Schwarz = Ging = Kraft
Kraftentwicklung beim Polster-, Waffen- und Holzpuppentraining.

Rot = Sik = Wissen
Wissen um die Verbundenheit: Miteinander üben, Hilfsbereitschaft, Respekt.
Wissen über die Kung Fu Geschichte und Philosophie. Ab Mittelstufe Assistenztrainer sein!

Gelb = Dam = Mut
Berichte über Konfliktlösungen im Alltag. Wo konnte ich einen Streit schlichten und anderen helfen? Wann musste ich mich behaupten? Konnte ich mich mit Worten wehren? Erzählt von euren Erlebnissen oder malt ein Bild dazu und bringt es mit.

Grün = Qi = Energie
Energieausdruck in den Formen (Fa Kuen, Luk Dim Bun Kuen,…), Yin und Yang Verständnis.
Energie (Qi) sammeln in den Kraftfeldern (Dan Tien).

 

Drei Schutzebenen

Blau = Himmel
Kick- und Schlagdistanz

Weiß = Mensch
Greifschlagdistanz

Braun = Erde
Wurfdistanz und Bodenkampf