23.06.2018: Eltern-Kind-Shiatsu

 

Ent-Spannung pur! Shiatsu lernen ist nicht schwer. Eltern und Kinder können in diesem Kurs Shiatsu spielerisch und mühelos kennenlernen.

 

Kinder lieben es, die Welt zu begreifen und über Berührung zu lernen. Sei es beim Raufen, Rutschen oder Kuscheln. Sie spüren intuitiv, was Wissenschaftler nach langer Forschung erkannten: Berührung macht klug und fröhlich, stärkt die Eltern-Kind-Beziehung und ist die Grundlage für ein gesundes Leben. Ideal deshalb: Shiatsu mit Ihrem Kind.

Shiatsu ist eine alte fernöstliche Fingerdruck-Technik. Sie basiert auf der Vorstellung von Punkten, die auf zwölf Leitbahnen des Körpers (Meridianen) liegen und mit den inneren Organen verbunden sind. Fühlt sich der Mensch wohl, fließt durch die Meridiane die Lebensenergie Qi. Hat er viel Stress oder ist er krank, kommt es zu einem Qi-Stau oder zu einer Qi-Leere, so die Theorie der Japaner. Um die Energie wieder zum Fließen zu bringen oder einer Blockade vorzubeugen, aktiviert oder beruhigt der Shiatsu-Praktiker bestimmte Punkte.

„Eltern, die ihre Kinder verwöhnen wollen, müssen aber keine schwierigen Techniken können. Und Kinder berühren oft intuitiv schon die richtigen Stellen“, sagt der Shiatsu-Lehrer und Diplom Pädagoge Rittirong Konggann. Die vereinfachte Form des Shiatsu lässt sich schnell erlernen. Das Einzige, was Sie brauchen, sind Ihre Hände, ein kleines Kopfkissen und eine kuschelige Decke.

 

Voraussetzung:
Mindestalter 6 Jahre

Kosten:
20 € pro Teilnehmer
10 € pro Teilnehmer (Mitglieder-Rabatt 50%)

Termin:
23.06.2018
15:00 – 17:00 Uhr

Kursleitung:
Christine Herzog

Infos:
direkt im ZENit bei Rittirong Konggann, unter Tel. 09561/792670 oder per Mail unter info@zenit-coburg.de

 

Anmeldung: